Radcodierung und Radcheck an der Technischen Hochschule Bingen

 

Am 29. April fand am Freitagnachmittag über mehrere Stunden eine Radcodierung (Angebot ADFC Mainz-Bingen e.V.) sowie ein Radcheck mit kleineren Reparaturen (Fahrradbeauftragter der Stadt Bingen, Philipp Roos) statt.

 

Fahrradtag 2022 an der Technischen Hochschule Bingen (1)
Fahrradtag 2022 in Bingen an der Technischen Hochschule. Mitte: der Fahrradbeauftragter der Stadt Bingen, Philipp Roos © Marlon Schubert, AStA TH Bingen

Mit der Radcodierung erhalten die Fahrräder eine eindeutige Identifikationsnummer, die im Falle des Diebstahls und des Wiederauffindens es schnell und effektiv ermöglicht den rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln. Auch bei Fahrradkontrollen der Polizei hilft die Nummer dem schnellen Feststellen, ob der Besitzer des Rades auch der Eigentümer ist.

Der ASTA der Technischen Hochschule übernahm die Kosten der Radcodierung. Zusätzlich informierte der ADFC Mainz-Bingen über aktuelle Radthemen wie ein mögliches Radwegenetz in Mainz aussehen könnte, der sog. Mapathon. 

Viel zu tun gab es auch am Fahrrad-Reparaturstand des ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten Philipp Roos. Knapp 15 Studierende haben ihre Fahrräder mitgebracht und durchchecken lassen. Kleinere Reparaturen wie die Einstellung der Schaltung oder ein Reifenwechsel wurden direkt erledigt. Die Studierenden erhielten dabei Hilfestellung und Erklärungen, mit denen sie sich in Zukunft auch selbst an die ein oder andere Reparatur wagen können. „Die Hürde, selbst Reparaturen am Fahrrad vorzunehmen ist anfänglich groß. Aber ist einmal die Angst verflogen, etwas kaputt zu machen, trauen sich viele auch an größere Reparaturen“, resümiert Philipp Roos.

 


https://rlp.adfc.de/neuigkeit/radcodierung-und-radcheck-an-der-technischen-hochschule-bingen

Bleiben Sie in Kontakt