IGS Landau in Kooperation mit dem adfc LD-SÜW - Aktion Sicheres Fahrrad

 

Schülerinnen und Schüler der IGS-Technikgruppen, radbegeisterte Lehrkräfte und Aktive des adfc Kreisverband sorgten jetzt zu Jahresbeginn dafür, dass Schulfahrräder auf Verkehrssicherheit gecheckt wurden.

 

Defekte oder fehlende Lichtanlagen, Reflektoren, unsichere Befestigungen, Reifen und Ketten wurden kontrolliert und gewartet. Das Projekt finanzierte der Förderverein der Schule.

Die Technikgruppen von Martin Baumann und Ulrich Roos hatten am vergangenen Dienstag eine besondere schulische Frühschicht. Bereits kurz nach 7 Uhr standen sie vor den Eingängen der Schule, um ihre Mitschülerinnen auf die Aktion zur Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder anzusprechen. „Heute kannst du dein Fahrrad kostenlos durchchecken lassen.“ klärte Emely aus der 8. Klasse auf.

„Funktionieren deine Bremsen? Wie sieht es mit der Kette aus? Einfach einen Zettel ausfüllen und abgeben.“ so Max, der extra einen Bus früher genommen hatte, um pünktlich da zu sein. „Leichter geht es nicht“, ergänzte Julian. Alle drei hatten Warnwesten an und beleuchteten ihre Absperrung. Die tags zuvor angekündigte Aktion hatte viele motiviert, heute mit dem Rad zu kommen. Der Andrang war groß und bereits zur ersten Stunde warteten schon über 40 Räder auf ihren Check. „Wir wollen noch mehr für´s Radfahren begeistern. Die Aktion soll dazu beitragen.“, ergänzte Lehrer Hansjürgen Wurtz-Linz, selbst aktiver Schulradler.

 

Dann ging es an die Arbeit. Die zwanzig Technikbegeisterten der 8. und 9. Klassenstufe legten los und wurden unterstützt von drei Experten des Allgemeinden Deutschen Fahrrad Club sowie 4 Kollegen der Schule in einer Freistunden. Bei schwierigeren Punkten gab es erst einmal Beratungszeit im Team und gegenseitige Hilfe.

„Wir sind sehr froh, dass so viele Kinder ihr Fahrrad für den täglichen Schulweg nutzen, das ist umweltfreundlich, gesund und entlastet den Auto- und Busverkehr. Der Fokus muss deshalb bei jedem Rad immer auf der Sicherheit liegen.“ so Ulrich Roos, der die Aktion initiierte und im Vorfeld koordinierte.

„Wir wollen, dass Radfahrende im Verkehr gut sichtbar sind. Funktionierende Lichtanlage, aber besonders auch helle, reflektierende Bekleidung erhöhen die Sicherheit erheblich.“, ergänzt Michael Schindler vom adfc.

„Dass uns Radfahren am Herzen liegt, spürte man am fachkundigen Getümmel in der Werkstatt. Oft schafften wir es, mit wenigen Handgriffen, ein Rad verkehrssicher zu machen. Das zu sehen, war eine gute Erkenntnis dieser Aktion. Praxis- und lebensorientiertes Lernen macht unsere Kinder stärker. “ so Roos.

Die Aktion war ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten viel Freude bereitet. Deshalb wird das Projekt künftig jährlich stattfinden. „Wir sind dann gerne wieder dabei. Der Fokus der Schule auf das Verkehrsmittel Rad verleiht der IGS Landau das Prädikat einer fahrradfreundlichen Schule“, so Schindler abschließend.


https://rlp.adfc.de/pressemitteilung/igs-landau-in-kooperation-mit-dem-adfc-ld-suew-aktion-sicheres-fahrrad

Bleiben Sie in Kontakt